Fragen zu RZA?

Wie lange läuft "RadeltZurArbeit"?

"RZA" startet jedes Jahr mit der Anmeldephase Mitte März. Der Aktionsmonat geht von 1.5. - 31.5.2017. In dieser Zeit gibt es viele Preise zu gewinnen! Den Rest des Jahres läuft das "Weiterradeln, wo alle Teams, die weiter Radelkilometer eintragen, kleine Sonderpreise gewinnen können.

Können alle Bundesländer teilnehmen?

"RZA" bietet zwei Gewinnspiele: 1) Das werktägliche Radel-Lotto im Mai und 2) die Teampreise nach Ende des Radelmonats Mai. Teilnahmeberechtigt an den Teampreis-Gewinnspielen (2) von RZA sind ArbeitnehmerInnen von Betrieben in den teilnehmenden Bundesländern Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien, Steiermark und Burgenland. Betriebe und deren ArbeitnehmerInnen aus den anderen Bundesländern können auf RZA ihre Radfahrtage und -leistungen im Mai eintragen, aber nicht bei den Teampreis-Gewinnspielen teilnehmen.
Sorry für alle anderen, aber nur die teilnehmenden Bundesländer waren bereit, die nötigen Kosten für die Kampagne mitzutragen - worüber wir uns alle freuen!
Beim Radel-Lotto (1) können jedoch seit 1.5.2014 alle neun Bundesländer teilnehmen. In den Bundesländern Tirol, Vorarlberg, Salzburg findet die Anmeldung über die dort tätigen Kampagnen (s. Bundesländer-Domain) statt. Jeden Werktag im Mai wird in jedem Bundesland je ein Preis verlost!

Wann und wie kann ich mich anmelden?

Sie können sich seit 15. März 2017 anmelden, entweder online hier oder postalisch mittels Mitmach-Pass. Teilnehmer-LogIns aus den letzten Jahren bleiben bestehen, die Teams müssen jedes Jahr neu gegründet werden.

Müssen die Team-Mitglieder aus dem selben Betrieb stammen?

Team-Mitglieder sollten aus dem selben Betrieb stammen, die Betriebszugehörigkeit ist die oberste Kategorie unseres Schemas. Wenn Sie EinzelunternehmerIn sind oder in Ihrem Betrieb keine zweite Person finden können, die mit Ihnen ein Team bildet, können Sie  Fahrgemeinschaften bilden und sich gemeinsam als "Betriebs"team melden! Siehe zB "Fahrgemeinschaft Gem/einsam Wien".

Ist mein Name als TeilnehmerIn öffentlich sichtbar?

Auf der Homepage können nur Ihre Teammitglieder und FirmenkollegInnen Ihren Namen sehen. Die anderen TeilnehmerInnen sehen nur Ihren Nickname.
Falls Sie zu den glücklichen GewinnerInnen gehören, wird Ihr Name im Zusammenhang mit dem Gewinn hier online veröffentlicht.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nur Teilzeit arbeite?

Ja, sicher. Solange Sie 50 Prozent Ihrer Arbeitstage zur Arbeit radeln, nehmen Sie an den Schlussverlosungen teil. Sie können Ihre Arbeitstage variabel online eintragen. Am Radel-Lotto nehmen alle teil.

Können Selbstständige auch Teams gründen?

Selbstständige und EPUs sind eingeladen, sich zu Firmenpools zusammenzufinden und Teams zu gründen. So wurde z.B. schon die Firma namens Fahrgemeinschaft "Gem/einsam" Wien gegründet.

Ich bin Student/in, darf ich trotzdem mitmachen?

Leider nein, falls es sich um Radelwege zur Uni handelt - als MitarbeiterIn eines Betriebes natürlich schon mit Ihren Arbeitswegen. Studien wollen ja finanziert werden.

Darf ich als FahrradbotIn mitmachen?

Ja, aber es dürfen keine Auftragsfahrten, sondern nur Fahrten zur Zentrale (d.h. der Weg zur Arbeit) eingetragen werden.

Können auch Arbeitslose mitmachen wenn sie mit dem Rad zu Stellenbewerbung, Kursmaßnahmen und AMS fahren?

Wir möchten keinesfalls Arbeitssuchende ausschließen, andererseits wendet sich diese Kampagne gezielt an Arbeitswege. Unser Angebot: Regelmäßige Fahrten zur Weiterbildung gelten für RZA-Teilnahme! (Betriebsanmeldung als "AMS")

Warum ist die Anzahl der Mitradelnden im Team beschränkt?

Damit eine gerechte Wettbewerbssituation geschaffen wird, so dass nicht 100 Mitradelnde von Team A gegen 3 Mitradelnde von Team B antreten.

Kann ich bei mehreren Teams mitradeln?

Nein, damit auch alle die gleichen Chancen bei den Verlosungen haben.

Wie wird die CO2 Einsparung berechnet?

RZA rechnet 159g Einsparung von CO2 Äquivalenten pro Personenkilometer nach Modal Split. Das bedeutet, wir verrechnen nicht so als ob einE RZA-FahrerIn Auto gefahren wäre und daher 181g/Personen-Km (reiner Pkw-Wert) an Ausstoß vermieden hätte, sondern wir nehmen den Durschnittswert von Kfz, Bus, Straßen-/U-Bahn und Bahn. Ausgehend von einer Aufstellung des VCÖ wurden Bus, Straßen- /U-Bahn und Bahn gemittelt um ein CO2 Einsparungspotenzial pro Personenkilometer für „Öffis“ zu errechnen. Diese Werte wurde dann mit dem Modal Split nach Erwerbs- bzw. Berufstätigkeit des BMVIT Österreichs mit MIV und ÖV multipliziert. Daraus ergibt sich eine repräsentative CO2 Einsparung nach Personenkilometer und Modal Split von 159g CO2 / PKm und Modal Split.

Wie ist der Kalorienverbrauch und Kostenersparnis beim Radfahren berechnet?

Für die Berechnung der "verbrannten" Kalorien beim Radfahren spielen viele Faktoren gewichtige Rollen: nämlich das eigene Gewicht, das Fahrrad, die Geschwindigkeit, die Steigung etc. Wir haben eine niedrigen Richtwert von 18 kcal/km herangezogen. Kalorienrechner wie HIER berechnen bei "Rad fahren, 18,5 - 21 km/h, gemütlich, mäßige Belastung" sogar 30 kcal/km für durchschnittliches Gewicht. Für die Kostenersparnis verwendet RZA 0,46 Euro/km als Richtwert (Differenz Pkw-Kosten minus Rad-Kosten für Anschaffung und laufende Kosten).

Darf ich einen Teil der Strecke mit anderen Verkehrsmitteln zurücklegen?

Ja, die Kombination des Arbeitsweges mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug, Omnibus, Straßenbahn) ist erlaubt.

Nein, falls es sich um ein Privatauto handelt. Es zählen nur die Tage an denen der Arbeitsweg komplett geradelt wurde oder die Kombination mit öffentlichem Verkehr.

Kann ich auch als FußgängerIn teilnehmen?

Nein, das geht leider nicht, wie auch die Fortbewegung mit Inline-Skates, Tretroller und Scooter. Aber wir und die Umwelt sagen Danke für die Wahl Ihres Verkehrsmittels!

Kann ich mit meinem E-Bike teilnehmen?

Ja, natürlich! Als Pedelec, d.h. bei tretkratftunterstützender Funktionsweise bis 25 km/h, ist ja auch der ähnliche Gesundheitseffekt wie beim Rad gegeben. E-Mopeds o.ä. sind nicht teilnahmeberechtigt.

Welche Fahrten darf ich eintragen?

Alle Fahrten von und zur Arbeit einschließlich der Dienstfahrten. Erledigungen während der Arbeitszeit mit dem Fahrrad können Sie am Ende des Tages zusammen summieren und als Tageskilometer gesamt eintragen.

Wie werden Dienstreisen, Urlaubstage und Krankenstände eingetragen?

Dienstreisen, die die Nutzung eines Fahrrads verunmöglichen, können als Urlaubstage eingetragen werden und zählen ebenso wie Krankenstände nicht als Arbeitstage.

Bin ich über die Kampagne versichert?

Nein, aber auf dem Arbeitsweg ist man ohnehin über die Arbeitgeberin / den Arbeitgeber versichert.

Soll ich Cookies akzeptieren?

Sie können ohne Bedenken "Cookies von Drittanbietern" für diese Seite radeltzurarbeit.at und bikecitizens.net zulassen, damit Sie ungehindert teilnehmen können - weil unsere IT-Anbieter sicherstellen, dass keine Schadsoftware oder Werbung von dieser Seite zu befürchten ist. Alternativ können Sie den ganzen RZA-Betrieb auch über Ihr Smartphone via App "Bike Citizens" abwickeln.

Wen kann ich weitere Fragen fragen?

Per Mail an zentrale@radeltzurarbeit.at

Bosch eBike Challenge

Vier Teams wurden für die Challenge ausgewählt, jetzt gehts los!

mehr lesen


Mitmachen und Gewinnen!

Bei "RadeltZurArbeit" können Sie ganz einfach gewinnen! Alles was Sie tun müssen...

mehr lesen