Erstmals radfreundliche Betriebe zertifiziert

Erstmals sind zwei Arbeitgeber in Österreich als radfreundliche Betriebe zertifiziert worden: Die Karl-Franzens-Universität Graz und die Kunst-Universität Graz. Die Überreichung der Urkunden - in Gold für die KFU und in Silber für die Kunst-Uni - erfolgte am 24.03. an der Kunst-Uni Graz.

Die Zertifizierung ist im Rahmen des EU-Projektes "Bike2Work - Smart choice for commuters" in Kooperation mit der Radlobby Österreich und mit "Österreich radelt zur Arbeit" entwickelt worden und wird gegenwärtig in elf Ländern umgesetzt. Für Österreich haben die Forschungsgesellschaft Mobilität (FGM) und die Radlobby Österreich die nationale Koordination übernommen.

In Ergänzung zu Kampagnen wie "Radelt zur Arbeit" bekannt, wird mit der CFE-Zertifizierung ("Cycle-friendly Employer") darauf geschaut, welche Bedingungen seitens der Arbeitgeber geboten werden, um für die ArbeitnehmerInnen ein radfahrfreundliches Umfeld zu schaffen. Interessierte Betriebe werden dahingehend nach einem Kriterienkatalog beurteilt und erhalten, je nachdem wie weit ihre Bemühungen gehen und erfolgreich sind, ein Zertifikat in Bronze, Silber oder Gold.

Vorbildliche radfreundliche Maßnahmen

Bei der Zertifikatsüberreichung wurden einige der schon umgesetzten Maßnahmen vorgestellt: Dazu zählen als Anreiz eigens gebrandete günstige Fahrräder - rund 700 an der KFU und 100 an der Kunst-Uni -, gute Abstellanlagen, Duschen, technische Serviceangebote, aber auch Pull-Maßnahmen wie die Schaffung autofreier Bereiche und ein restriktives Parkplatz-Management. Beide Unis sind auch im Verbund der vier Grazer Universitäten zum Thema Nachhaltigkeit ("Sustainability4U") engagiert, dem Personal stehen Dienstfahrräder zur Verfügung, die Planung von qualitätsvollen Abstellanlagen erfolgt bedarfsorientiert. Gemeinsam mit den Hochschülerschaften gibt es auch Aktionen, die den Studierenden zugute kommen.

Margit Braun (FGM) betonte, dass diese Zertifizierung den teilnehmenden Betrieben eine gute Plattform eröffnet, sich fahrradfreundlich zu präsentieren, Heidi Schmitt von der Radlobby ARGUS Steiermark unterstrich die gesellschaftliche Verantwortung, die gerade die Unis als Arbeitergeber und Vorbilder haben.

Interesse am Zertifikat?

Falls Sie Interesse haben, Ihren Betrieb als "Radfreundlichen Betrieb" CFE-zertifizieren zu lassen, melden Sie sich bitte direkt bei zertifizierung@radlobby.at Weiterführende Infos erhalten Sie auf dieser Website: cfe-zertifizierung.at

Bosch eBike Challenge

Vier Teams wurden für die Test-Challenge im Mai ausgewählt.

mehr lesen


Mitmachen und Gewinnen!

Bei "RadeltZurArbeit" konnten Sie ganz einfach gewinnen! Alles was zu tun war...

mehr lesen