AGB

Gewinnspiel-Teilnahme

Auf der Website von RadeltZurArbeit.at (RZA) sind alle Teilnahmebedingungen und Modalitäten für die Gewinnspiele in den Menüpunkten "Mitmachen" und "Gewinnen" zur Gänze erklärt. Die Verlosung der Preise erfolgt mit automatisierter Software. MitarbeiterInnen des Trägervereins von RZA, Radlobby IG Fahrrad (IGF), sind von der Teilnahme ausgenommen. Der Rechtsweg bezüglich Gewinnspielen ist für alle TeilnehmerInnen von RZA ausgeschlossen.

Verständigungen über den Gewinn eines Preises erfolgen über E-Mail oder Telefonanruf, letzterer fallweise über Rundfunkstationen.

Teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel "Teampreisverlosung" und an den Sondergewinnspielen im Jahr 2017 sind bei RZA registrierte ArbeitnehmerInnen von Betrieben und Gemeinden der RZA-Kernbundesländer Wien, Niederösterreich, Steiermark, Oberösterreich und Burgenland. Teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel "Radel-Lotto" im Jahr 2017 sind bei RZA registrierte ArbeitnehmerInnen von Betrieben und Gemeinden aus den oben genannten RZA-Kernbundesländern und aus den RZA-Kooperationsbundesländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Die Anmeldung für Teilnehmende aus den Kooperationsbundesländern erfolgt über die Kampagne des jeweiligen Bundeslandes.  

Betriebe und deren ArbeitnehmerInnen aus den RZA-Kooperationsbundesländern können auf RZA ihre Radfahrtage und -leistungen eintragen, aber nicht bei der Teampreisverlosung teilnehmen. Bundesweite Partnerbetriebe wie z.B. die ÖBB können bundesweit Spezialpreis-Verlosungen für ihre MitarbeiterInnen veranstalten, an denen alle Standorte dieser Partnerbetriebe in ganz Österreich teilnehmen können.

Als registrierte TeilnehemrInnen gelten jene FahrerInnen, die sich selbst bei RZA registriert haben oder durch ihre BetriebskoordinatorInnen registriert wurden.

Datenschutz

Der Verein Radlobby IG Fahrrad (IGF) als Träger der Kampagne RadeltZurArbeit (RZA) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst, weshalb die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften laut Datenschutzgesetz DSG 2000 https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=bundesnormen&Gesetzesnummer=10001597 für uns eine Selbstverständlichkeit ist. Nachfolgend erhalten Sie Informationen über die Verwendung der Daten und unsere Datenschutzgrundsätze.

Verwendung der Daten

Personenbezogene Daten werden von uns lediglich zur zweckbezogenen Durchführung der RadeltZurArbeit-Kampagne verwendet. D.h. um Sie per E-Mail über die Kampagne zu informieren und per E-Mail oder Telefonanruf von einem Gewinn bei einer unserer Verlosungen im Rahmen von RZA zu verständigen. Nur in dem Fall, dass Sie bei einem unserer Gewinnspiele gewinnen, erklären Sie sich als TeilnehmerIn einverstanden, dass Ihr Name, Ihre Firma und Firmenstandort als Lieferadresse für Gewinnzusendung und –information weitergegeben bzw. veröffentlicht und an Medien weitergegeben werden. Dies ist im Falle des "Radel-Lottos" notwendig, da dieses über kooperierende Radiostationen durchgeführt wird. Eine darüber hinausgehende Nutzung schließen wir hiermit aus.
Sie erhalten keine kampagnenfremden Newsletter o.ä. an Ihre E-Mailadresse - mit Ausnahme der für den Ablauf von RZA erforderlichen Informationen - außer Sie haben dem Erhalt von Newslettern ausdrücklich und zusätzlich zugestimmt. Deren Erhalt können Sie jederzeit direkt im erhaltenen E-Mail-Newsletter (Link am Ende des E-Mails) kündigen oder sich online in Ihrem RZA-Profil oder per E-Mail an zentrale@radeltzurarbeit.at von der Kampagne abmelden
Ihre E-Mailadresse ist nur für die Kommunikation innerhalb Ihres Betriebes durch andere eingetragene TeilnehmerInnen bzw. BetriebskoordinatorInnen desselben Betriebes sichtbar, dies dient den nötigen Abläufen der Verständigung über RZA-Abläufe (Teambildung o.ä.).

Datenschutzgrundsätze

Übermittelte Daten werden auf Wunsch berichtigt, gesperrt oder gelöscht, sofern nicht eine Speicherung aufgrund gesetzlicher Vorschriften vorgegeben ist.
Öffentlich einsehbare Daten: In den Anmelde- und Profilverwaltungsabläufen der Website von RZA sind alle Schritte und Verwendungszwecke der eingegebenen persönlichen Daten erklärt. Öffentlich sichtbar sind nur der "Nickname", falls einer angegeben wurde, ansonsten der Vorname, sowie Firmenzugehörigkeit und -daten sowie das von den Teilnehmenden eingebrachte Bildmaterial. Sofern innerhalb des Internetangebotes von RZA die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzerin bzw. des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.
Verstoßen eingegebene Daten (sprachlich oder visuell) gegen Grundsätze der Netiquette oder werden von IGF als sexistisch, rassistisch, diskriminierend oder jugendschutzgefährdend eingestuft, behält sich die IGF ein Löschen dieser Daten vor und versucht den Übermittler davon in Kenntnis zu setzen.

Kooperation Bike Citizens

Die RZA-Datenverarbeitung erfolgt ab 15.3.2017 in Kooperation mit der Firma „BikeCityGuide Apps“, in deren Smartphone-Applikation „Bike Citizens“ auf Auftrag des RZA-Betreibers IGF die Features von RZA ab diesem Datum integriert sind. Daher gelten für alle registrierten RZA-TeilnehmerInnen auch die AGBs von BikeCityGuide Apps: http://www.bikecitizens.net/de/agb/

Beitrag Energie-Effizienz-Gesetz

Alle TeilnehmerInnen bei "RadeltZurArbeit" erklären sich einverstanden, dass ihre geradelten Kilometer im Sinne des EnergieEffizienzGesetzes als Einsparungsmaßnahme vom Kampagnenveranstalter Verein Radlobby IG Fahrrad eingesetzt werden dürfen. Ziel des Gesetzes ist es, bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz um 20 Prozent zu verbessern und damit u.a. eine Reduktion von Treibhausgasemissionen zu erreichen.  Weitere Infos zum EEffG finden Sie HIER: http://www.bmwfw.gv.at/EnergieUndBergbau/Energieeffizienz/Seiten/Energieeffizienzpaket.aspx

Cookies

Die mit der Umsetzung von RZA beauftragten IT-Dienstleister der IGF, die Firmen „RockIT“ und „BikeCityGuide Apps“, setzen so genannte Cookies ein. Cookies sind kurze Einträge in einem speziellen Verzeichnis auf Ihrem Computer, die dem Austausch oder der Archivierung von Informationen dienen. Das von uns primär eingesetzte Cookie dient ausschließlich der Funktionalität des Benutzerkontos, so dass dieser auch zwischen Besuchen auf unserer Homepage erhalten bleibt. Die Cookie-Funktion kann jederzeit von Ihnen über die Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktiviert, und bereits angelegte Cookies vollständig gelöscht werden. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Webbrowsers. Bitte beachten Sie jedoch, dass Cookies für einige Funktionen auf unserer Homepage notwendig sind, und deren Abschalten zu Fehlfunktionen führen kann.
Bei weiteren Fragen zum Thema Datenschutz, Auskunfts- oder Änderungswünschen stehen wir Ihnen unter zentrale@radeltzurarbeit.at gerne zur Verfügung.

Haftungsausschluss

Die IGF haftet nicht für technische Gebrechen, d.h. dafür dass Internetseiten nicht erreichbar sind, und nicht für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. Die IGF schließt darüber hinaus jegliche Haftung für die auf RadeltZurArbeit.at bereitgestellten Inhalte und Informationen aus. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Trägerschaft "RadeltZurArbeit"

Die Kampagne "Österreich radelt zur Arbeit" (RZA) wurde 2010 von Alexander Hager für den Radlobby-Verein IG Fahrrad (IGF) entwickelt und wird seitdem von der IGF veranstaltet. Die IGF ist Betreiber der Kampagne und Inhaber der Webdomain www.radeltzurarbeit.at. Die Urheberschaft von Kampagnenname und Konzept liegt bei Alexander Hager und ist als geistiges Eigentum geschützt.
Die IGF behält sich das Recht vor, die Bedingungen dieser Vereinbarungen bei Änderungsbedarf nach unserem alleinigen Ermessen abzuändern und werden Sie gegebenenfalls auf elektronischem Wege darüber informieren.
Gerichtsstand: Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Wien